Fitness by Antje

 



Eine Stunde ohne Pause in die Pedale treten – das ist Spinning.

Das intensive, intervallartige Training ist gut für die Ausdauer und das Herz-Kreislauf-System. Weil es aufgrund des festen Standes der Räder fast keine Verletzungsgefahr gibt und keine ausgefeilte Technik wie beim Turnen oder in Ballsportarten erforderlich ist, sei es im Prinzip für jedermann geeignet.

Die Standräder haben nur ein Schwungrad, das vorne sitzt. Es ist sehr schwer, um einen gleichmäßigen Tritt zu gewährleisten so Achim Schmidt, Deutschen Sporthochschule Köln. Der Unterschied zu normalen Fahrrädern, aber auch zu Ergometern, ist der fehlende Leerlauf. Auch Bremsen gibt es nicht. Die Beine bleiben während des Trainings also stets in Bewegung - eine Stunde Spinning ist so effizient wie zwei Stunden Radfahren im Freien sagt Stiefel ein Sportwissenschaftler vom Institut für Natursport und Ökologie.


Preise:

10er Karte Gruppentraining 50.- €

oder inklusive bei Studiomitgliedschaft 


Montag: 19:00-20:00 Uhr
Donnerstag: 19:00-20:00 Uhr